imperfect human being

IMG_20170525_170849

Remind yourself, it´s okay not to be okay

break down, cry yourself to sleep,

we all are imperfect human beings.

 

it´s okay not to be perfect.

it´s okay to make mistakes.IMG_20170525_170834

it´s okay to do something

that you wish you hadn´t done,

because if we don´t do those things

we never grow.

Dawn Scanyon

auf dem Weg…

Geht’s mal nach links,
dann bieg ich nicht ab.
Ich fahr gerade aus
und mach kein Stop.

Geht’s mal nach rechts,
ich fahr dran vorbei.
Ich schau hinterher
doch bleib dabei.

Und manchmal glaub ich,
ich geh wie auf Schienen.
Ich folg dem Weg,
doch will da gar nicht hin.

Ich weiß jetzt,
auf dem Weg, auf dem ich lauf
bin ich an so vielen vorbeigerauscht.
Auf dem Weg liegt
was ich such.
Ich schau jetzt hin,
ich lass es endlich zu.
Gibt’s mal nen Halt dann steig ich nicht aus.
Ich bleib einfach drin
und sitz es aus.

happy birthday to me

happy birthday to me!

Rosabluete wird heute ein Jahr alt!

IMG_20170524_165700

Wahnsinn, wie die Zeit vergeht.

Wenn ich so darauf zurückblicke ist schon einiges passiert in diesem Jahr. Viele Dinge in meinem Leben haben sich verändert und ich selbst habe mich wohl auch etwas verändert oder habe mich besser kennengelernt, wer weiß das schon..

Ich freue mich jedenfalls immernoch bei Euch zu sein und Euch alle „kennengelernt“ zu haben! Danke, dass ihr Teil meiner Blog-Welt seit! ❤

Was ich jedem von Euch noch auf den Weg geben möchte, und auch bereits vor einem Jahr gebloggt habe ist mein Beitrag zur Selbstliebe und Selbstfürsorge .

Jeder Tag an dem Du nicht lächelst in ein verlorener Tag.

Charlie Chaplin

Eure Rosabluete ❤

der Donnerblitz

IMG_20170523_203454So, da war sie wieder. Eine kleine Panikattacke, nein, so kann man das eigentlich nichtmal nennen, denn es war nur ein Alarmstufe-Rot-Moment. Für ganz wenige Sekunden. Ein kurzer Donnerblitz im Kopf, ein kurzer Schwindel, ein kurzes Gefühl von „gleich versacke ich im Boden“, ein sehr starkes Gefühl vom „Ich-muss-SOFORT-die-Flucht-ergreifen-sonst-passiert-mir-etwas“, höchste Alarmstufe also… und wieso?

Bloß ein Parkplatz auf dem eine etwas größere leere Fläche war, auf der ich mittlerweile sogar ganz gut mittendrauf gehen kann und nicht mehr am Rand entlang gehe, aber es kamen mir auf einmal so viele Leute entgegen, außerdem ist das Wetter etwas schwül heute, tja, da kann mein Gehirn schonmal kurz in Panik geraten. 😉

Naja, nichts desto trotz, eigentlich musste ich nur ein paar Meter zu meinem Auto laufen und das habe ich logischerweise auch „einfach“ gemacht, trotz Gefahr. Man weiß ja mittlerweile woher das Gefühl kommt und ich sag mir dann einfach „es ist aaaalles ist ok, geh einfach weiter, es passiert nichts…bleib ruhig“ und schwupps geht das Gefühl weg, meistens zumindest. Ich bin die gleiche Strecke übrigens heute schon 4 mal gegangen, und da war alles ok, auch bei meinem 25 minütigen Mittags-Spaziergang, heut Mittag im Blumenladen usw. Nur eben die ganzen Menschen da, das war wohl zu viel für mich 😀 Naja, danach war ich noch schnell im Supermarkt ein paar Kleinigkeiten kaufen, auch hier waren einige Menschen, aber es war keine Spur von Nervösität mehr vorhanden. Also hoffentlich ist es nur ein kurzweiliger Gast gewesen, dieses altvertraute nicht wünschenswerte Gefühl. Meine Schlafstörungen waren die letzte Zeit leider wieder stärker, vor allem letzte Woche, diese Woche trinke ich nun keinen Kaffee mehr, habe nun leichte Entzugserscheinungen vormittags, aber bisher ganz ok geschlafen. Ich hoffe es bleibt so. Der Urlaub muss kommen, die letzten Wochen waren sicher einfach etwas zu viel für meine Nerven.

„überschäumende Gefühle konnten in den ordentlich sortierten Schubfächern seines Gehirns heilloses Chaos anrichten.“

das Haus der dunklen Träume

 

 

summsumm

IMG_20170512_155919

Viele Dinge sind einfach nicht so wichtig, wie die Farbe eines Hauses und sowas. Aber einen anderen glücklich zu machen – das ist wichtig.

„Das Einzige, Lilly, was bedeutend genug ist, um unserem Leben einen Sinn zu geben, ist die Liebe.

die Bienenhüterin