Über Liebe und Einsamkeit

„Ja, das Leben ist eine Reise. Eine Reise, die man am besten zusammen mit einem Begleiter unternimmt. Natürlich kann dieser Begleiter nahezu jeder sein. Ein Nachbar von der anderen Strassenseite, oder der Mann auf der anderen Seite des Bettes. Der Begleiter kann eine Mutter mit guten Absichten sein. Oder ein Kind, das nichts Gutes im Schilde führt. Trotz bester Absichten werden manche von uns ihren Begleiter unterwegs verlieren. Und dann, wird die Reise unerträglich. Denn die Menschen sind zwar für vieles geschaffen. Aber nicht, für die Einsamkeit.“ Desperate Housewives

„Es gibt schon einen Grund, warum ich sagte ich wär allein glücklich. Naja, ich bin nicht davon ausgegangen, dass ich allein glücklich wäre. Es lag nur daran, dass ich dachte, wenn ich jemanden liebe und es dann auseinander geht, das würde ich nicht überleben. Allein zu sein ist einfacher. Es ist nicht angenehm, wenn man das Gefühl hat, dass man Liebe braucht und sie dann nicht bekommt. Nachher verlässt man sich noch auf die Liebe, weil sie einem gefällt. Nachher baut man noch sein Leben darauf auf und dann bricht alles zusammen. Kann man so einen Schmerz überhaupt aushalten? Die Liebe zu verlieren ist wie ein Organschaden, das ist wie sterben. Es gibt nur einen Unterschied: Der Tod ist das Ende. Das hier könnte ewig so weiter gehen.“ Grey´s Anatomy

„Du sagst, du liebst; es klingt jedoch
Keuscher als die Nonne könnte,
Die für sich die Vesper liest,
Da die Glocke tönte –
O lieb mich wirklich!
Du sagst, du liebst; doch lächelst du
Kalt wie die Septembersonne,
Als hieltst du grad Fastenzeit
Als Sankt Cupidos Nonne.
O lieb mich wirklich!
Du sagst, du liebst – dein Mund jedoch
Lehrt korallenrot Genüsse
Wie’s Korallenriff im Meer –
Nie spitzt er sich zu Küssen –
O lieb mich wirklich!
Du sagst, du liebst; doch deiner Hand
Ist kein zartes Drücken lieber,
Wie die der Statue ist sie, tot –
Nur meine brennt im Fieber –
O lieb mich wirklich!
O hauche ein, zwei Wort voll Feuer!
Lächle, und dies Wort durchglüh mich,
Drück, ganz Liebende – O küß
Und in dein Herzgrab zieh mich!
O lieb mich wirklich!“ John Keats

Mancher Mensch hat ein großes Feuer in seiner Seele, und niemand kommt, um sich daran zu wärmen. Vincent van Gogh

Allein sein zu müssen ist das schwerste, allein sein zu können das schönste.

H.Krailsheimer

Advertisements

2 Gedanken zu “Über Liebe und Einsamkeit

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s