Muffins Art „Spanischer Apfelkuchen“

IMG_20160629_143350Wir hatten noch so viele Äpfel, also dachte ich an einen Apfelkuchen. Hatte aber keine große Lust auf was kompliziertes, also kam ich auf die Idee einen spanischen Apfelkuchen zu machen, mein Freund mag ja am Liebsten alles mit Schokolade und der Kuchen ist ja echt ziemlich einfach und man braucht die allzu viele Zutaten. Naja, es sollte aber mal wieder zumindest etwas kreativer sein, also hab ich den Kuchen in eine figurfreundlichere Muffin-Version umgewandelt.

Für die Spanische-Apfelkuchen-Muffins benötigt man: (bei mir kamen 18 Muffins bei raus)

Teig:

  • 300 g Dinkelmehl
  • 100 g zerlassene Butter
  • 80 g Rohrzucker
  • 1 Pack Vanillezucker
  • ein paar EL gehackte Mandeln (evtl auch gemahlene max. ca 100g)
  • 2 mittlere Äpfel (ich hatte 2 kleine und einen großen), in kleine Stückchen geschnitten
  • Schokoflocken
  • 3 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 2-3 EL Kakaopulver ungesüßt
  • 280 ml Milch, gerne auch pfl.
  • 1/2 Fläschen Rum-Aroma oder 2 TL echten Rum
  • Zimt (hab ich leider vergessen 😦 )

Glasur:

  • Saft einer 1/2 Zitrone (evtl noch ein paar Tropfen Rumaroma)
  • Puderzucker (soviel bis der Saft unter kräftigem Rühren sehr dickflüßig ist)
  • Mandelblättchen (vorher geröstet vermutl. noch leckerer)
  •  Zimtpulver

Zuerst den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Mehl, Kakaopulver, Zimt und Backpulver vermengen, und dann mit den Apfelstückchen verrühren. Anschließend die Butter erwärmen, Milch mit den Eiern verquirlen und später mit der zerlassenen Butter und dem Zucker verrühren. Nun die Nüsse und die Schokoflocken hinzufügen und das Ganze mit der Apfelmischung verrühren und das Rumaroma hinzufügen.

Jetzt kann man die Muffinförmchen bis zum Rand befüllen und bei 180 Grad für ca 18-20 Min in den Ofen schieben.

Wenn die Muffins abgekühlt sind kann man die Glasur verrühren und die Muffins damit bestreichen und mit Mandelblättchen verzieren. Ich habe in die Glasur noch etwas Zimt gepackt, weil ich ihn im Teig ja leider vergessen hab.

Normalerweise stehen bei dem Originalrezept vom spanischen Apfelkuchen Mehl, Butter und Zucker im gleichen Verhältnis. Aber mir schmeckt es so wie oben beschrieben echt gut, ich denke das ist auch wesentlich besser für die Figur 😉 In diesem Sinne..

Bon Appetit!IMG_20160629_143453

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Muffins Art „Spanischer Apfelkuchen“

  1. Habe ich zwar noch nie gegessen, aber ich werde es ausprobieren!
    Wenn du Lust & Zeit hast würde ich mich freuen, wenn du bei mir vorbei schaust! 🙂
    Liebe Grüße
    Carla! 🙂

    Gefällt mir

    1. War schonmal auf deinem Blog und begeistert, werde auf jeden Fall wieder vorbeischauen. . freut mich, wenn du nach backst … 🙂 Aber dann bitte unbedingt Zimt mit in den Teig geben 🙂 schmeckt zwar auch so, aber soll ja dem spanischen Apfelkuchen sehr ähneln 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s