Warum man den Tag mit einer halben Zitrone starten sollte.

Seit ungefähr einem Jahr starte ich fast jeden Tag mit einer Tasse warmen Zitronenwasser. Dafür koche ich zuerst Wasser ab, lasse es ein wenig abkühlen, und gebe dann den Saft einer halben Zitrone hinzu.

Der Ursprung dieses Getränks findet sich meines Wissens in der Gesundheitslehre des Ayurveda. Wie dem auch sei, dieses einfache Getränk ist Gold wert, denn es gibt zahlreiche Gründe, die dafür sprechen:

  • Förderung und Verbesserung der Verdauung
  • Entgiftung
  • Reinigung der Leber
  • Reinigung der Nieren
  • Entsäuerung
  • Stärkung des Immunsystems -> Vitamin C
  • Energie und gute Laune-Kick
  • Reduzierung Harnsäure -> Entzündungshemmend
  • Heilung der Schleimhäute (auch die Magenschleimhaut!)
  • und viele mehr

Das einzige Argument welches gegen dieses „Wundermittel“ spricht, ist die Zahngesundheit, da die Zitrone wohl den natürlichen Zahnschmelz angreift. Bisher hatte ich keine Probleme damit, spüle allerdings auch nach dem Trinken meinen Mund aus und trinke ein Glas Wasser. Erst später fühstücke ich und nehme weitere Getränke zu mir.

Mir tut es gut und ich kann es nur weiterempfehlen!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Warum man den Tag mit einer halben Zitrone starten sollte.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s