Die Jobsuche #1

Nun habe ich ein paar Tage drüber geschlafen. Zuerst kam die Wut, nun die Verwirrtheit.

Versuche nun schon den halben Morgen beim Arbeitsamt anzurufen, eine schier unmögliche Aufgabe. Klar, man kann das online bewältigen, aber ich habe lieber jemanden mit dem ich reden kann. Ist ja schließlich eine ganz neue Situation für mich. Ich bin direkt nach der 12. Klasse spontan in die Arbeitswelt übergetreten und arbeite seitdem durchgehend. Die Berufsschule hat mir damals komischerweise im Gegensatz zum Gymnasium total viel Spass gemacht, ich war einer der Besten, was ich vorher nicht war. Demnach war es damals die richtige Entscheidung zu gehen, auch wenn ich die Zulassung zum Abi hatte, ich wäre mit Sicherheit, wenn überhaupt, gerade so durchgekommen, da ich mir einfach die falschen LK`s ausgesucht hatte.

Die Stellenanzeigen im Internet haben mir bisher auch nur teilweise zugesagt, es sind zwei drei interessante Sachen dabei, allerdings weiß ich nicht ob ich dafür wirklich geeignet bin. Das eine interessiert mich wirklich, aber ich habe nicht die richtigen Voraussetzungen und bei dem anderen eigentlich auch nicht. Aber das kann ich ja vielleicht lernen? Ich lerne ziemlich schnell, aber ob die das dann wollen? Ich möchte nicht mehr das selbe machen wie vorher. In der Branche war ich eh nicht so gut aufgehoben, ist eher ein Männerding, und der Job an sich war auch nicht jeden Tag wirklich spannend, ich hätte gern etwas kreativeres, etwas in dem ich mehr aufblühe. Auch wenn ich angeblich gut in meinem Job bin, ist es nicht zwangsweise das Richtige für mich. Aber ob es den perfekten Job für mich gibt weiß ich auch nicht. Millionärin vielleicht 😉 Wobei Geld mir nicht so wichtig ist, viel Geld ist schön, ja, aber was nützt es mir, wenn ich viel Geld verdiehne, viel arbeite und damit unglücklich bin? Ich würde lieber etwas verzichten, und dafür Spaß haben und mich wohl fühlen. Und ehrlich gesagt ging es mir die letzten Wochen ja psyschich auch nicht allzu gut, vielleicht lag es auch mit an meiner Vorahnung, aber davon muss ich mich auch erst wieder erholen. Vielleicht ist dieser Neustart ganz gut. Ich hoffe ich bin stark genug dafür und finde etwas Passendes.

Wahnsinn, gerade beim Arbeitsamt durchgekommen. War eine freundliche Dame, am Donnerstag werde ich dann wohl ein längeres telefonisches Interview führen müssen.

Naja, nun werde ich mich mal an meine Bewerbungsunterlagen machen. Ich darf mich bloß nicht hängen lassen. Ich werde versuchen jeden morgen früh aufzustehen, ich war heute morgen sogar schon einkaufen. Wahnsinn wieviele Leute morgens in den Geschäften sind, aber es ist ja auch Urlaubszeit. Morgen muss ich in die Firma, das wird komisch, aber da muss ich durch.

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Die Jobsuche #1

  1. Ja, viel Erfolg auch von mir! Da ich häufig Bewerbungsunterlagen bekomme, die offenbar einen Zeitsprung aus den 90ern auf meinen Tisch gemacht haben, würde ich dir gern den Tipp geben, Fachliteratur zuRate zu ziehen oder (gibts kostenlos vom Jobcenter) Dich coachen zu lassen.
    Im Bewerbungsgespräch kann man sich durchmauscheln und auf sein Gegenüber eingehen. Die Bewerbung muss sitzen!

    Ich wünsche Dir, dass du schnell etwas passendes und interessantes findest!
    Liebe Grüße
    Patrick

    http://issoundnichtanders.wordpress.com

    Gefällt mir

    1. Ja das ist mir bekannt, vor zwei Jahren hab ich mich auch schon damit beschäftigt, ich stöbere mich momentan schon durch das Internet und stelle meinen Lebenslauf zusammen. Danke für deine Tipps 🙂 Bin gerade nur bei den Hobbies sehr stutzig… :-/ Bei mir wird eher das Gespräch ein Problem, wenn ich zu nervös bin 😉

      Gefällt 1 Person

  2. Das mit dem frühen Aufstehen ist eine super Idee, einfach versuchen am Ball zu bleiben und nicht den Anschluss zu verlieren. Und nicht zu sehr die Zukunft kaputt denken. Ich drücke Dir die Daumen. Du packst das!
    Ganz liebe Grüße
    Blaire

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s