Hochsensibel im Sommer

Es gibt Menschen die mögen es warm und heiß, und es gibt Menschen wie mich, die mögen es überhaupt nicht. Zumindest nicht im Alltag, im Urlaub am Pool oder Strand ist es ja im Prinzip ganz in Ordnung …

Vielleicht liegt es daran, dass ich ein Winterkind bin (im Dezember geboren) oder an der Tatsache, dass mein Körper bei der Hitze so seltsam reagiert, wobei es eigentlich normal ist. Ich habe normalerweise immer kalte Hände, in der Hitze sind sie natürlich dann auch ganz warm, das fühlt sich seltsam an. Die Adern weiten sich, der Blutdruck sinkt (ich habe eh eher einen niedrigen Blutdruck) und ich fühle mich einfach nicht wohl, gegenfalls schwitzt man sogar, vielleicht wird einem manchmal etwas schwindelig, übel oder man fühlt sich einfach müde und schlapp.

Hochsensible nehmen solche körpereigenen Reaktionen sehr intensiv wahr. Da lässt sich bei mir dann auch die Angst wieder etwas blicken, da mein Körper ja ein Unwohlsein bzw. eine Veränderung bemerkt und mein Gehirn somit Gefahr wittert, so bin ich dann bei Hitze meist etwas nervöser als sonst und vermeide teilweise sogar gewisse Aktivitäten.

Hier gilt es wieder der Angst zu trotzen, natürlich sollte man sich nicht unbedingt in die brütende Hitze setzen, denn gesund ist das ja wirklich nicht. Aber einfach versuchen ruhig zu bleiben und das vermeintlich schöne Wetter 😉 zu genießen und einfach zu wissen wie man damit umzugehen hat.

Hier ein paar Tipps:

  • viel trinken (kein Alkohol und nicht zu kalt, ich trinke z.B. gerne abgekühlten Tee), 
  • luftige Kleidung tragen
  • leichte Kost zu sich nehmen, Obst und Gemüse, auch gerne mal eine leicht gesalzene Gemüsebrühe
  • mal die Handgelenke oder den Nacken mit kaltem Wasser zu erfrischen, was die Adern zusammenzieht und den Kreislauf stabilisiert oder gleich
  • ein Armbad oder ein Fußbad nehmen
  • Wassertreten in der Badewanne um den Kreislauf in Schwung zu bringen.
  • Sport sollte man allerdings wenn nur früh morgens oder spät abends treiben
  • wenn man nervös wird oder gar Angst bekommt helfen hier wie immer auch wieder Atemübungen sich etwas zu beruhigen, ein paar habe ich in den letzten Beiträgen ja schon beiläufig vorgestellt.
  • wenn möglich immer mal die Füße hochlegen
  • wenn möglich die Mittagshitze meiden, und sich im Schatten aufhalten
  • in der Wohnung die Hitze aussperren (morgens Fenster zu und Rolladen runter) und nachts lüften, ggf einen Ventilator aufstellen
  • wenn man keine überfüllten Schwimmbäder mag, kann man z.B. alternativ an einen ruhigeren Badesee gehen

So kann man die heißen Tage eigentlich ziemlich gut überstehen. Unsere Körper verkraften nämlich eigentlich doch ziemlich viel, und schwitzen ist auch bloß eine natürliche Art des Körpers auf die Hitze zu reagieren und die Haut zu kühlen.

Ich kleiner Monk prüfe ja immer den Wetterbericht, und versuche schon vor den heißen Tagen einzukaufen usw., damit mir das bei der Hitze erspart bleibt. Früher im Büro hatten wir keine Klimaanlage und die Mittagssonne prallte durch die Fensterfront, das war ziemlich hart und die Konzentration ging dadurch auch verloren. Letztes Jahr im neuen Büro hatten wir dann eine Klimaanlage, die mir dann 6 Wochen Reizhusten beschert hat, also auch bei solchen Mitteln ist Vorsicht geboten 😉

Also, habt schöne sonnige Tage, passt auf euch auf und versucht sie zu genießen!

Advertisements

8 Gedanken zu “Hochsensibel im Sommer

      1. Es war auch schon schlimmer hier -) Aber da ich gerade Enspurt in der Prüfungsvorbereitung hab und krank geworden bin wäre mir etwas kälteres Wetter definitiv lieber … na ja hilft nix. Kaltes Obst fanden meine Langohren bei dem Wetter immer toll 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. ich hab es gestern mal mit kühler Gurke und Paprika versucht, lassen sie aber links liegen. Mal schauen. Habe eben eine Wasserflasche in die Gefriertruhe gelegt. Wünsch dir gute Besserung und viel Erfolg. Ich mach mich gleich auch nochmal an die Bewerbungen, aber es ist nichts tolles dabei momentan :-/

        Gefällt 1 Person

  1. Ich kann das gut verstehen. Ich fühle mich bei so einer Hitze auch ziemlich unwohl und vertrag sie gar nicht. Das war früher allerdings nicht so schlimm. Außerdem schwitze ich auch vor allem im Gesicht sehr stark – das ist mir unangenehm.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s