„Eine gute Übung für Dich!“

Vorher:

Das meinte mein Freund. Naja, für mich keine gute Übung, eher ein Übel.

Heute ist die Veranstaltung, eine Art Hausmesse von der HWK „die Nacht der Technik“ bei der wir von der Firma ausstellen. Tausende Leute laufen dort rum, und ich muss viele Stunden am Stück an unserem Stand verbringen. Ich bin seit paar Tagen schon schlecht gelaunt deswegen, und versuche keine Panik zu bekommen und ruhig zu bleiben. Angst vor der Angst. Gott sei Dank habe ich die Nacht einigermaßen gut geschlafen. Dennoch geht die Veranstaltung bis 0.00 Uhr, eine Uhrzeit, zu der ich auch gerne am Wochenende schon im Bett oder zumindest auf der Couch liege. Und dann werde ich da vielleicht Menschen sehen, die ich lieber nicht sehen möchte, was das Ganze noch schlimmer macht. Ich versuche die ganze Zeit ruhig zu bleiben und mir ein Gefühl von „mich darauf freuen“ einzureden. Ich war ja schon mal da, schon paar Mal, als Gast, zu den Zeiten hatte ich aber noch nicht solche Probleme wie jetzt. Aber zumindest habe ich die Veranstaltung in guter Erinnerung, außer die Menschenmengen. Oh Gott, ich hoffe ich bekomme keine Angstanfälle. Ich war baden, habe ein Nickerchen gemacht, ein wenig gelesen und selbstgemachte Gemüsesuppe gegessen. Also viel Entspannung vorher 🙂

Nachher:

Ich habe es geschafft, ohne Panik. Ohne Angst. Mit einem kurzen Unsicherheitsanfall zwischendurch und Nervosität anfangs natürlich auch, aber es ging, sogar zwischen Menschenmassen und der Wärme in den Räumlichkeiten. Zum Ende hin habe ich mich sogar ganz wohl gefühlt und bin alleine rum gelaufen und hab mich etwas umgeschaut. Ich war zeitweise alleine an unserem Stand und sollte auf die Leute zu gehen. Nicht so mein Ding, gerade weil ich von der Materie nicht so viel verstehe, sondern eher im kaufmännischen Bereich den Durchblick habe. Ausserdem bin ich sehr zurückhaltend und unsicher. Und zudem ja noch nicht so lang dabei, auch wenn ich vorher ähnlichen Kram verkauft habe, (trotzdem geht das Ganze so in die tiefe Technik, dass ich bloß mit Halbwissen helfen könnte und die, die fragen vermutlich eh mehr davon verstehen als ich.) , aber auf einer Messe ausgestellt habe ich noch nie. Denke auch immer ich kann nicht kompetent genug auftreten und sprechen. Aber nunja, schön war es viele bekannte Gesichter zu treffen, und auch teilweise neue Leute kennenzulernen. Die Handwerkskammer und einige Meister dort, die sich heute super um mich gekümmert haben und mir Gesellschaft leisteten, waren mir Gott sei Dank nicht fremd, da ich schon öfter durch die alten Arbeitgeber da war. Ich war mit im Meisterbereich, dort wo Lehrgänge stattfinden umd habe Kaffee gekocht bekommen. Mein alter Arbeitskollege hat mir einige Zeit Gesellschaft geleistet, obwohl er ganz  ähnliche Probleme mit den Menschenmengen usw. hat. Ich habe meinen ehemaligen Fahrschullehrer getroffen und wie gesagt, ein paar neue Leute kennengelernt. Alles in allem war es wirklich in Ordnung und gar nicht schlimm.

Ich bin so stolz auf mich. Vielleicht war es doch eine Übung und kein Übel 🙂

Advertisements

8 Gedanken zu “„Eine gute Übung für Dich!“

    1. Danke, das ist lieb von dir. Bin zwae echt froh, dass es endlich rum ist. Aber es war wirklich nicht schlimm. Eine Abwechslung, zum Büroalltag. Konnte die Nacht allerdings vor lauter Aufregung im Nachhinein kaum schlafen 🙂 aber das ist ja nichts Neues, bei den Eindrücken.

      Gefällt 1 Person

  1. Das freut mich! Sehr gut! Und mir gehts öfter auch mal so (wie jetzt vor vergangenem Wochenende), das mir vor Dingen graut, die unangenehmes triggern und es stellt sich dann als ziemlich oder ganz unbegründet heraus. Das sind schöne Momente!
    Messearbeit mache ich total gerne (es sind aber Info-Messen und keine Verkaufsmessen).

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s