Lebkuchen-Kirsch-Cupcakes

Ich habe heute einfach mal die Weihnachtsbäckerei eingeläutet, in den Geschäften gibt es schon überall tolle weihnachtliche Süßigkeiten, Dekorationen usw – da kann ich einfach nicht anders. Ich liebe die Vor-Weihnachtszeit einfach so sehr, also was soll´s ;-)Habe auch gestern schon ein paar Elche usw. bei uns aufgestellt. 🙂

Für die wunderbaren Cupcakes benötigt man: ( 12 Stück)

Für den Teig:

  • 240 g Dinkelmehl
  • 2 1/2 EL Speisestärke
  •  1/2 Backpulver
  • 1/2 Natron
  • 1/2 Vanille Bourbon
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Rohrzucker
  • 175 ml Milch
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1,5 EL Lebkuchengewürz
  • 4 TL Kirschmarmelade
  • ein paar Kakao Nips

Für das Frostig:

  • 150 g Zartbitterschoki
  • 100 g Puderzucker
  • 3 EL kochendes Wasser
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 115 g Butter
  • evtl. ein paar essbare Dekosterne

Zuerst den Backofen auf 200 G vorheizen und das Muffinblech mit Förmchen auslegen. Nun alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen und die flüssigen Zutaten (ausser der Marmelade) in einem Messbecher. Beides dann miteinander verrühren und dann die Marmelade hinzugeben und nochmal verrühren. Nun kann man die Förmchen, am besten mit zwei Löffeln, befüllen und das Blech für ca 15 Minuten in den Backofen schieben.

Wenn die Törtchen ausgekühlt sind, kann man sich dem Frosting widmen. Hierfür wird zuerst die Butter in einer Schüssel schaumig geschlagen und dann das Puderzucker hinzugefügt. Die Schokolade wird in der Zeit über einem Wasserbad zum schmelzen gebracht. Nun wird aus 3 EL kochendem Wasser, dem Kakaopulver und dem Lebkuchengewürz eine Paste erstellt, diese kommt dann zusammen mit der geschmolzenen Schokolade zur Butter-Zucker Mischung in die Schüssel. Nun wird das ganze nochmal verrührt. Dann kann man das Frosting in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes geben.

Zum Abkühlen und Härten des Frostings die Cupcakes kurz in den Kühlschrank stellen.

Geschmacklich finde ich sie echt klasse. Allerdings schmeckt man die Marmelade leider kaum, und sie sind sehr stark aufgegangen, ich hätte lieber mehr Förmchen nehmen sollen, dann hätte ich mehrere kleine gehabt und hätte nicht so viel Frostig über.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s