Unter Strom

Ich bin einfach nicht für längerfristige stressige Phasen gemacht. Auf der Arbeit bin ich nun schon seit zwei bzw. eigentlich fast drei Wochen alleine das Tagesgeschäft am bewältigen, zwischenzeitlich sogar den neuen vormittags am anlernen, morgens bin ich noch gut drauf, nachmittags der Verzweiflung nah. Es ist einfach zu viel. Ich merke teilweise wie ich den Überblick verliere und völlig durcheinander bin am Ende des Tages. So kenne ich mich nicht. Ich mache die Arbeit gern, aber ich kann nicht immer noch mehr Aufgaben dazubekommen ohne etwas abgeben zu können.

Letzte Woche ging noch irgendwie, diese Woche fühl ich mich echt am Limit. Dazu kommen noch einige private Dinge, die ich momentan zu klären habe und einfach nicht auf die Reihe bekomme, weil ich auch hier irgendwie ganz alleine da stehe. Mein Freund unterstützt mich leider in solchen Situationen nicht wirklich, also bin ich alleine mit meinen Gedanken, und meinen Problemen und meine ganze Beziehung selbst stellt sich dann auch als Problem für mich da. Auch wenn man langsam wissen müsste, wie der Hase läuft, es nichtmal böse gemeint ist, sondern es einfach nicht checkt, da sein EQ kleiner gleich 0 zu sein scheint, ist es immer wieder eine Enttäuschung keinen Halt zu bekommen, wenn einem selbst die Kraft ausgeht. Da sieht man in solchen Momenten schwarz für die gemeinsame Zukunft.

Der Schlaf ist momentan wieder schwer. Einschlafen dauert teilweise viele Stunden. Morgens wache ich zu früh auf. Von jedem Geräusch werde ich wach. Es schwirrt zu viel im Kopf, ich kann nicht abschalten. Ich hoffe es wird bald wieder besser. Wenigstens ist heute Freitag. Nächste Woche ist hoffentlich meine Kollegin wieder da, die wenigstens etwas von der Arbeit übernehmen kann. Und vielleicht bekomme ich ja am Wochenende von den privaten Angelegenheiten etwas erledigt.

Advertisements

14 Gedanken zu “Unter Strom

  1. Klingt sehr gestresst. Ein Dauerzustand ist das jedenfalls nicht. Ein guter Chef merkt, wann seine Mitarbeiter über das Limit arbeiten und sorgt für Ausgleich, ich hoffe das kommt noch. Zu deinem Freund kann ich nicht viel sagen, außer, dass er dabei ist dich zu verlieren. Frag ihn doch, ob er glaubt das eure Beziehung klasse läuft. Ich kann schon am Atmen hören, wie die Arbeit meiner Frau war, wenn sie nach Hause kommt und für so etwas sollte der Partner sensibel sein.

    Gefällt mir

    1. Es ist halt eine sehr kleine Firma. Er hat ja quasi nur mich momentan. Er ist ja meist im Außendienst. Ausgleich, naja ich bin ja mom nur 30 Stunden da und hüte mich davor Überstunden zu machen. Ja das ist so eine Sache, ich bin halt auch nicht einfach. Ich bin meist direkt motzig, wenn ich dann nach Hause komm und mich der naechste Schlag trifft sozusagen.

      Gefällt 1 Person

      1. Keine Bange, meine Frau kann auch „wild“ 😀 Solche Jobs hatte ich in meiner Jugend ebenfalls. Eine Zeit lang geht so etwas, auch als Erfahrungswert, aber es gibt nicht mehr Geld, nicht mehr Rente und macht schnell kaputt und davon hast weder du etwas, noch dein Chef. Natürlich sollst du nicht schon am frühen Morgen meinen Blödsinn lesen, dann hast du ja noch mehr Stress 😉

        Gefällt mir

      2. Mal sehen wie es nächste wird, aber ja heute hat es mir ein wenig geholfen, trotzdem eine Stunde länger geblieben und noch nicht fertig.. naja 😉 Schönes We lieber Arno und danke für deine Anteilnahme.

        Gefällt mir

  2. Guten Morgen, ich wünsche dir viel Kraft und wieder ruhigere Nächte!
    Multitasking ist wahnsinnig anstrengend, zumal Du ja aktuell noch allein für so viel zuständig bist …

    Gefällt mir

  3. Mir geht es auch immer so. Bei meinem Nebenjob an der Info starte ich auch immer bemüht freundlich und fröhich in den Tag aber…spätestens am Nachmittag ist mein Lächeln eine verzogene Grimasse und meine ‚gute Laune‘ ein einziges großes (und schlechtes) Schauspiel…Fand mich hier zwischen und in deinen Zeilen sehr wieder. Viel Kraft!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s