Öffne deine Augen, schau nach Innen…

 

…bist du zufrieden mit dem Leben, das du lebst?

 

Geld ist nicht mein Reichtum.

Mein Reichtum ist,

barfuß auf der Erde zu laufen.

 

Jeder Mensch hat das Recht, über sein Schicksal selbst zu entscheiden.

Bob Marley

Die Größe eines Menschens hängt nicht davon ab, wie viel Reichtum er erlangt, sondern von seiner Fähigkeit, andere in seinem Umfeld positiv zu beeinflussen.<3

 

Advertisements

Hirsesalat á la rosabluete

Mhhhmm…das klingt für mich direkt schon ein bisschen nach Marokko 🙂 bei der Hitze hier fühlt es sich auch fast so an….meine Kaninchen bewegen sich kaum, und ich hab mir zum Frühstück bloß einen Mango-Bananen Smoothie gemacht und garkeine Lust auf mehr, das heißt schon was. Die Nacht war auch einfach zu warm, ich saß um halb 3 auf dem Balkon um mich abzukühlen, hoffentlich wird es heute Nacht angenehmer, morgen muss ich nämlich arbeiten, aber nur noch diese Woche, dann hab ich drei Wochen Urlaub, juhuuuu! Es wird auch echt Zeit, so langsam aber sicher bin ich total urlaubsreif!

IMG_20170529_131633

Für mein Rezept benötigt man :

  • 1 große Tasse Hirse (mit 2 Tassen Wasser 5 Min aufkochen, 10 Min ziehen lassen)
  • 2 Möhren, in kleine Stücke geschnitten und gegart
  • Zuchini, in kleine Stücke geschnitten und gegart
  • Frühlingszwiebel kleingeschnitten
  • 1/2 Paprika, je rot und gelb ebenfalls kleingeschnitten
  • 2-3 EL Curry Ketchup oder 1 TL Tomatenmark
  • 2-4 EL Olivenöl
  • Kurkuma, Kreuzkümmel, Schwarzkümmel, Curry, scharfes Paprikapulver, Salz, Pfeffer, je nach Geschmack, ich mag alles zusammen
  • frische Petersilie, kleingehackt
  • etwas Gouda in kleine Würfelstücke geschnitten, oder auch Feta

Alles gut miteinander vermengen und entweder lauwarm genießen oder kalt stellen. Ich hab das Ganze schon für Morgen zubereitet und werde morgen noch ein paar vegetarische Filetstreifen dazu anbraten. Ich finde es schmeckt nach Marokko *seufz ❤

Mit einem Schuss Öl am nächsten Tag in der Mikro erwärmt auch superlecker!

Übrigens, liebe Frauen, Hirse gilt aufgrund seiner Mineralstoffe und Spurenelemente als Schönheitselixier, für Haut, Haare und Nägel, enthält Eisen und ist noch lecker dazu!

live, love .. and always smile ;-)

img_20170526_190001.jpg

 

So ist das Leben und so muss man es nehmen : tapfer, unverzagt und lächelnd – trotz alledem.

Rosa Luxemburg

Das Leben ist verrückt! Und ich finde das wunderbar. Wer das nicht merkt, verschläft das Schönste.

Hans Bemmann

Das Leben muss nicht perfekt sein, um wundervoll zu sein.

Anette Funicello

Glaube daran, dass das Leben lebenswert ist und du wirst selbst der beste Beweis dafür sein.

William James

Spargelrisotto mit Lachstartar

Ich sperre die Hitze heute aus und koche uns was Feines. Eine unangenehme Wärme draussen, und morgen soll es noch heißer werden, dabei ist doch erst Mai… Manche finden es toll, ich freu mich schon wieder ein wenig darauf, wenn der Sommer vorbei ist und der Herbst naht 🙂 30 Grad und mehr sind mir einfach zu viel des Guten. Aber eventuell setze ich mich gegen Abend ein bisschen auf den Balkon. Die Sonne mag ich ja schon. Nichtsdestotrotz, mein Rezept:

IMG_20170528_143946

Spargelrisotto:

  • 150 g Risotto-Reis
  • ca. 400-500 g geschälten frischen Spargel
  • Pfeffer, Salz
  • Butter
  • Zwiebel
  • frische Petersilie
  • Gemüsebrühe
  • etwas Sahne, etwas Zitronensaft, etwas Senf

Lachstartar:

  • 100 g Räucherlachs
  • 2 Radieschen
  • 1 Salatgurke
  • Dill, Schnittlauch
  • Zitronensaft, Senf
  • 2-3 EL Frischkäse
  • Pfeffer

Sauce Hollandaise:

  • Sojasahne
  • Gemüsebrühe
  • Kurkuma
  • Margarine/Butter
  • Mehl
  • Zitrone, Senf und Pfeffer

Als erstes Spargel schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und für ca 5 Min (je nachdem wie dick der Spargel ist auch etwas länger) mit Salz und einer Brise Zucker kochen, das Spargelwasser sammeln und den Spargel auf die Seite stellen.

Anschließend habe ich das Tartar gemacht, dazu einfach alles klein schneiden und vermengen und kalt stellen.

Nun habe ich das Spargelwasser, das waren ca 500 ml mit etwas Gemüsebrühepulver nochmal kurz gekocht und 300 ml Wasser hinzugefügt und in den Messbecher gekippt und auf Seite gestellt. In den Topf nun etwas Öl geben und das weiße von 2 Frühlingszwiebeln kurz angeschwitzt, den Risottoreis und etwas Butter hinzugeben und ganz kurz angebraten. Nach und nach immer wieder das Spargel-Gemüse-Brühewasser nachgeben und warten bis der Reis die Flüßigkeit aufsaugt. Nicht anbrennen lassen. Ich habe auch immer mal wieder ein paar Spargelstücke hinzugegeben. Wenn der Reis nun nicht mehr hart, aber noch etwas bissfest ist, ist er fertig. Das müsste ungefähr nach 15-20 Minuten sein, die Spargelstücke kommen in der letzten Minute nochmal kurz mit in den Topf, sowie ein paar Frühlingszwiebelstückchen und dann kann serviert werden. Evtl. noch etwas würzen und fertig.

Nebenbei habe ich noch diese vegane Sauce Hollandaise gemacht. Hier habe ich anstatt Soja, Hafersahne genommen und das Spargel-Gemüse-Brühewasser. Mehr Kurkuma.

 

das Ziel des Lebens ist das Leben selbst

IMG_20170526_190153

>>Ach Vater, ich glaube das Schicksal treibt einen Menschen vor sich her sowie eine Wolke von der Luftströmungen getragen wird. Aber bisher war mir nicht klar, dass man sich die Strömung aussuchen kann von der man getragen werden möchte. Ich weiß nicht ob das Ziel, das man erreichen will nicht doch das selbe ist. Aber wenn man eigene Entscheidungen trifft, dann wird vielleicht das Leben selbst zum Ziel.<<

Naruto

>>I don´t want to survive..i want to live.<<

Wall-E

>>if watching is all you´re going to do, then you´re going to watch your life go by without you.<<

Der Glöckner von Notre-Dame