Pilz-Risotto (vegan)

IMG_20170508_151539

Ich dachte immer Risotto wäre total schwer, vor längerer Zeit hatte ich dann mal bei HelloFresh ein Risotto Rezept dabei und habe festgestellt, dass es garnicht so schwer ist und dazu noch toootal lecker! Also wurde es jetzt mal Zeit eins ganz selbst zu machen.

Hierfür benötigt man:

  • 10-15 g getrocknete Steinpilze
  • ca 800 ml Gemüsenrühe
  • 150 – 200 g frische Champignons
  • 1 Knoblauchzehe
  • 120-150 g Risotto-Reis
  • 1 kleine Zwiebel
  • Petersilie und Schnittlauch
  • Öl und Butter bzw. Margarine
  • Pfeffer und Salz

Zuerst weicht man die Steinpilze in kaltem Wasser für ca. 1 Stunde ein. In der Zwischenzeit kann man schonmal die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken, die frischen Pilze waschen und schälen, einen großen Topf bereit stellen, und den Reis wiegen.

Nach der Einweich-Stunde werden die Steinpilze über einem Sieb abgeschüttet, das Pilzwasser hebt man in einem Gefäß auf und stellt es bei Seite. (Ich habe die Pilze dann noch einmal kurz in heißem Wasser eingeweicht)

In der Zeit erhitzt man das Öl  in dem großen Topf und kann die Zwiebel und den Knoblauch und einen EL Butter hineingeben und lässt das Ganze kurz anschwitzen. Nebenbei kann man das Wasser für die Brühe aufkochen. (Anschließend hab ich die Steinpilze nochmal über das Sieb gegeben und auch das Wasser aufbewahrt.) Die Stein-Pilze kommen nun mit in den Topf und werden für ein paar Minuten mit gedünstet, nun wird der Reis dazugegeben und unter Rühren mit gedünstet.

Dann gibt man ca 150-200 ml  von dem abgeschütteten Steinpilzwasser dazu und lässt das Ganze kurz einkochen. Nun wird unter Rühren immer wieder gerade so viel Gemüsebrühe nachgegeben bis der Reis bedeckt ist. Aufpassen dass nichts anbrennt ! Dieser Vorgang wird nun jedes Mal wiederholt, sobald die Brühe vom Reis fast komplett aufgesogen wurde. Das sollte ungefähr 20-30 Min. dauern, für die letzten 5-10 Min werden die in Scheiben geschnittenen frischen Pilze dazugegeben und mitgegart. Zum Schluss noch ein paar Kräuter dazu, und fertig ist das Ganze. Sehr lecker !!

Man kann anfangs neben dem Steinpilzwasser auch Weißwein dazugeben und am Schluss Käse (z.B. Hartkäse wie Parmesan) das sorgt nochmal für ein anderes Geschmackserlebnis. Schmeckt aber auch ohne super lecker!

Zum Nachtisch gab es diesen leckeren Rharbarbarkuchen , den ich gestern wieder mal gebacken habe. 🙂 Ein Traum, das Säuerliche zusammen mit Streuseln und Creme!

Advertisements

4 Gedanken zu “Pilz-Risotto (vegan)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s