Schoko-Himbeer-Kaffee-Cupcakes

Mhhhhmm…die sind sooooo lecker ! Ich glaube das sind bisher meine allerallerliebsten. Eine geschmackliche Bombe, Himbeere, Schokolade und diese leckere Kaffee-Creme! Da könnt ich mich reinlegen. Habe schon zwei gegessen. 🙂 Der Schoko-Himbeer-Cupcake ist nach einem Rezept von Peggy Porschen und ebenso das Vanille Frosting. Ich kann diese Rezepte bisher echt nur wärmstens empfehlen! Man sollte nur immer darauf achten die Zuckermengen von ihr zu reduzieren, sooooviel Zucker ist echt zu viel des Guten!

IMG_20170604_173008

Nur echt blöd, wenn beim Backen der Spritzbeutel plötzlich den Geist aufgibt, besser gesagt einreißt und es von allen Seiten rausspritzt und man nebenbei noch zu festes Kaffee-Frosting gemacht hat, weil man zu sparsam mit dem Kaffee war und kalte Butter genommen hat anstatt weiche… Naja tut dem Geschmack keinen Abbruch und man lernt aus seinen Fehlern 😉 diese Spritztuben/flaschen finde ich übrigens mindestens genauso schlimm wie kaputte Spritzbeutel, ein Fehlkauf im Advent. Ich brauche dringend einen guten neuen Beutel. Jemand eine Empfehlung?

Für die Cupcakes (12 Stück) benötigt man:

  • 50 g Butter
  • 80-100 g braunen Rohr-Zucker (Peggy Porschen nimmt hierfür 142g !)
  • 1 Ei
  • 90 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 5 g Kakaopulver
  • 60 g Zartbitterschokolade
  • 80 ml Milch
  • + 24 Himbeeren

Zuallererst habe ich ungefähr 24 Himbeeren aus der Tk geholt und in ein Sieb zum auftauen und abtropfen gegeben, gehen natürlich auch frische 😉 . Anschließend habe ich die Schokoladen-Cupcakes zubereitet.

Dafür zuerst das Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Anschließend die Butter und die Hälfte des Zuckers cremig schlagen bis eine luftige Masse entsteht. Danach das Ei hinzugeben und langsam schlagen. Mehl, Salz Backpulver und Natron sieben und dazumixen.

Schokolade, Milch und den restlichen Zucker in einem Kopf langsam zum Kochen bringen und rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist udn der Zucker sich aufgelöst hat. Nun langsam die heiße Schoki zu dem Teig gießen und mixen.

Jetzt können die Förmchen zu zwei Drittel befüllt werden. In jedes Förmchen werden dann noch zwei Himbeeren gesteckt und nun werden die Muffins für ca 15-20 Min gebacken.

Als Topping habe ich ein Mokka Frosting, und ein Vanille Frosting zusammen in den Spritzbeutel gegeben bzw. nebenbeinander. Wollte einen tollen Effekt haben, hat leider nicht ganz so toll geklappt, da mein Spitzbeutel gerissen ist und ich damit beschäftigt war die Löcher zuzuhalten und dann noch Vanille flüßiger war als Mokka… tja, so ist das manchmal.. Schmeckt auf jeden Fall herrlich lecker nach Eis-Kaffee 🙂 Einzeln schmecken die Sorten natürlich auch super 😉

Mokka Frosting:

  • 90 g Puderzucker
  • 1/2 EL Kakaopulver
  • 35-40 g weiche Butter
  • 1/2 EL starker Kaffee

Vanille Frosting:

  • 60 g Frischkäse
  • 60 g weiche Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 1/2 TL Vanillebourbonpulver

Merke: Frosting sollte nicht zu fest sein, allerdings auch nicht zu flüßig. Cremig eben. Lieber etwas zu cremig, und dann kalt stellen, als zu fest. Wobei man im Nachhinein ja noch etwas Flüßigkeit hinzugeben könnte, wenn das Ganze nicht schon im Beutel ist 😉

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Schoko-Himbeer-Kaffee-Cupcakes

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s