unendlich

IMG_20170613_214622

In diesem einen Moment, wenn du erkennst, dass du keine traurige Geschichte bist. Da lebst du…

…und irgendwann werden es nur noch Geschichten sein, aber jetzt gerade leben wir und in diesem Augenblick, ich schwöre es, sind wir unendlich.

Vielleicht lieber morgen

Advertisements

2 Gedanken zu “unendlich

  1. Dieser Eintrag in seiner Gesamtheit macht so viel mit mir. Da ensteht Verstehen aber auch eine große Sehnsucht, da sind Wunsch und Nachdenklichkeit, da ist Hoffnung und doch wieder auch ein bisschen Schmerz. Und da ist eine Frage.

    Der Text gefällt mir sehr, spricht mich an, und das Foto da oben, das ist wunder-, wunderschön – das ist so ein Bild, bei dem ich meine, je länger ich es ansehe, immer immer mehr zu entdecken. Und da ist so eine „Kleinigkeit“, die das größte Spüren in mir ausgelöst hat: Das Spüren, das ich empfinde, wenn zum ersten Mal mein Fuß feuchten, feinen Meeressand mit seiner Sohle berührt.

    Das Bild ist aber auch eine Begegnung für mich. MIt der wundervollen Abendsonne, mit dem von Wellen gemalten sanften Strand, mit dem leisen, kaum fühlbaren Wind, mit dem so ganz eigenen und doch immer ein klein wenig anders seienden Duft des Meeres und mit Dir, so, wie Du dort stehst und zum Horizont schaust, der Dir sein schönstes Schauspiel darbietet.

    Wenn ich selbst so am Strand stehe, SEHE ich Menschen, wie Dich, die ebenso dort stehen (in meiner Fantasie!) und ich kann empfinden, dass und wie sich Blicke und Seelen ohne Zutun über Horizonte hinweg zu treffen vermögen.

    Doch nun zu der Frage:

    Unter dem Text steht „Vielleicht lieber morgen“. Ich vermute, dass es sich dabei um die Quellenangabe für das Zitat handelt, womöglich ist es der Titel eines Romans. Stimmt das? – Für mich kölnnten diese drei Worte freilich ebenso eine Art Fortsetzung des Zitats sein. Und diese Fortsetzung meinte dann eine Furcht vor oder wenigstens eine Unsicherheit gegenüber der Unendlichkeit, selbst jener, die so schön zu sein verheißt.

    Zu mir würde das letztlich irgendiwe passn. Zu Dir auch?

    Dankeschön für diesen für mich besonderen und berührenden Eintrag und sehr gern viele liebe Grüße an Dich!

    Gefällt 2 Personen

    1. Hallo Sternflüsterer, du findest mal wieder die richtigen Worte, Danke! Das ist ein Buch/Filmzitat aus „Vielleicht lieber Morgen“ (zusammengemixt aus dem Trailer https://www.youtube.com/watch?v=OMgqB_Ty9bU und der Zitatedatenbank) also eine Quellenangabe, aber du hast recht, es könnte auch eine Fortsetzung sein… und ja, ich hätte Wwigkeiten dort stehen können, jeden Abend, mit den Fußen im und am Wasser, den Sand zwischen den Zehen und das Heranrauschen der Wellen spüren. Das Meer ist ein bisschen Unendlichkeit für mich. VLG

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s