Muss ich ? Nicht….

Kürzlich habe ich den „Ratgeber“ >>Einen Scheiss muss ich<< gelesen, in der Hoffnung das Buch würde mir etwas von dem Druck nehmen. In mancher Hinsicht hat es geklappt, in mancher nicht so.

Vieles ist mir natürlich auch gar nicht sooo wichtig, mir ist es auch meistens ziemlich egal was andere denken, über das was ich tue, oder eben nicht tue, wie ich bin, was ich esse oder auch nicht esse oder sonstiges…

Aber irgendwie ist es mittlerweile so, dass all oder zumindest fast all unsere Bekannten heiraten, Kinder bekommen, Kinder haben … nur von Kindern reden oder davon ein Haus zu kaufen, zu bauen.. Wie auch immer. Es nervt!

Ich freue mich ja für die, die ihre große Liebe gefunden haben, für die, die gesunde Kinder haben, für die, die glücklich und zufrieden sind. Wirklich, das tue ich von Herzen. Ich hör mir das auch gern mal an, ich mag Kinder auch sehr und hab sogar meistens einen ziemlich guten Draht zu ihnen. Und ja, meine Gesprächsthemen sind vermutlich nicht weniger nervig. Aber mittlerweile habe ich wirklich das Gefühl ich bin irgendwie irgendwann und irgendwo mal falsch abgebogen… Ich kann es nicht anders beschreiben.

Ob es daran liegt, dass ich noch nicht den einen Master-Plan habe, oder daran, dass ich irgendwie mehr erleben will als mich nun so für immer „festzulegen“, oder daran, dass ich mir fuer sowas vermutlich niemals sicher genug bin… dass ich mich manchmal so fühle als würde ich bloß auf der Stelle treten und käme nicht vorwärts, weil mich irgendetwas festhält. Nur was?

Ich fühle mich meist ziemlich fehl am Platz mittlerweile. Überall. Als ob ich nicht dazu gehöre. Ein wenig habe ich das Gefühl ja schon immer, weil ich irgendwie anders bin, aber mittlerweile ist es extrem. Und selbst bei meinen Eltern spüre ich den Druck, alle meine Freundinnen von früher sind fast unter der Haube und haben Nachwuchs. Nur ich nicht, ich habe Kaninchen, und bin froh, dass ich mich mittlerweile selbst halbwegs im Griff habe.

Manchmal würde ich gern einfach abheben und irgendwo mal neu anfangen. Mich neu sortieren um herauszufinden was ich eigentlich will oder nicht will bzw. muss oder eben gerade nicht muss.

Advertisements

6 Gedanken zu “Muss ich ? Nicht….

  1. Du bist gut und richtig wie Du bist, liebe Rosabluete. – Es mag ja schon wirklich fast ungeheuerlich erscheinen, aber wir haben schon wieder mal eine Gemeinsamkeit:

    Denn das, was Du hier beschrieben hast, KENNE ich aus meinem eigenen Erleben. – Ich war 35 als ich heiratete, ich habe viele, veile Jahre (letztlich über 14) ohne jede Beziehung gelebt, über 9 Jahre davon allein in einer Junggesellenbutze. – Ich habe es hinter mir tuscheln hören, dass ich wohl schwul sei oder sonst nicht ganz richtig, weil ich in all den Jahren Zeit mit Frauen verbringen konnte, ohne, dass auch nur ein einziges Mal „das was doch irgendwann kommen muss“ geschah.

    Es war eine schwierige, einsame Zeit für mich, aber ich hätte anders nicht zu leben vermocht. Dafür gab es viele Ursachen, eine war, dass ich mir, wie bis heute, manches Mal selbst im Wege stand. Eine andere, dass ich eine eigene, für mich sehr wichtige Ethik lebe.

    Auch ich habe Kinderwünsche nächster Verwandter erfahren und aushalten müssen, und schließlich war es dann tatsächlich sooo schwer wirklich ein Kind zu bekommen. Dass das dann noch klappte war ein Engelsglück, es hing am seidenen Faden.

    Lass Dir nichts von einem Masterplan einreden. – Es geht einzig und allein darum, sein Leben zu finden, und das ist, zumal für so empfindsame Menschen wie Dich, eine große Aufgabe. Aber Du möchtest so gern finden, in Dir selbst ist die Sehnsucht danach die größte, so groß, dass sie viele derjenigen Menschen, die so daher reden nicht zu ermessen vermögen.

    Lass Dich bitte nicht beirren. Was sein soll und sein kann, wird sein. Und das, was DU möchtest, dafür kämpfst Du, dafür mühst Du Dich jeden Tag.

    Ich „kenne“ Dich nur ein bisschen vom Lesen hier, aber das spricht aus Deinen Zeilen.

    Und ein bisschen Seelenverwandtschaft mit und zu Dir, lässt mich das überdies wissen.

    Heute ganz besonders aufrichtige und wirkliche Herzensgrüße an Dich! Schlaf schön!

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich würd das am liebsten mit amen unterzeichneb, was du hier schreibst sternenflüsterer. Ich möchte es auch noch in einigen zeilen kommentieren, weil es mir wichtig ist, dass du das von mehreren seiten hörst und nicht nur “ja was er schreibt find ich auch“…
      In letzter zeit hat sich leider mein umfeld verändert, weil einige geheiratet haben und, als wäre das ein fluch, plötzlich von der bildfläche verschwanden, weil sie nur noch einander im kopf hatten, oder sie haben eine familie gegründet und somit keine zeit mehr gefunden für mich. Das liess mich denken, dass ich komisch oder falsch bin, weil ich immernoch nicht wirklich in festen händen bin, überhaupt keinen kinderwunsch hege, da ich ebenfalls grad und grad froh bin für mich selbst und meine katzen zu schauen und ich aber als älteste in der familie immer mehr spüre, wie alle einen engkel, einen urenkel oder so wollen.
      Ich glaube aber, dass jeder seinen weg macht und du absolut richtig liegst, deinen weg zu gehen und daran gest zu halten, denn du scheinst es, wie es aus deinem blog klingt, wirklich gut zu machen! Lass dich nicht entmutigen und mach weiter mit dem was du dir erkämpft hast ❤

      Gefällt 2 Personen

      1. Vielen lieben Dank. Schön zu hören, dass es anderen auch so geht… es ist ein komisches Gefühl, egal wo man hingeht, man hört nurnoch von Kindern und Häusern…naja fast. Aber du hast recht, wie machen unser Ding, einfach weiter und versuchen es so gut wie möglich hinzubekommen 😉 ❤

        Gefällt 1 Person

  2. Es gibt kein richtig oder falsch.
    JEDE(R) muss seinen Weg finden und gehen. Das ist eine spannende Aufgabe, vielleicht manchmal auch anstrengend aber auch sehr schön. Niemand hat gesagt, dass es einfach ist.

    Vor kurzem las ich das Buch „Das Leben ist ein Geschenk“ von Zen Meister Hinnerk Polenski.
    u.a. habe ich da auch folgendes gelesen ….“Viele Menschen packen dieses Geschenk NIE aus“. NIE!!Dieser Satz hat mich sehr berührt.
    Menschen gehen von dieser Welt ohne dieses Geschenk – das LEBEN – jemals auszupacken.

    Gefällt 1 Person

  3. So wie du bist ist es doch gut!!
    Und k e i n Mensch ist perfekt. Sogar ich nicht 🙂 Nur weil andere Menschen manches getan haben, was du noch nicht geschafft hast bist du nicht anders!! Manches braucht bei Dir nur etwas länger Zeit!! Das ist alles!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s